CNC-Drehen

Hier ein kleiner Einleitungstext zum Thema CNC-Drehen.

Was ist CNC-Drehen?

Das Werkstück wird zunächst in die Maschine eingespannt, in Rotation versetzt und dann mit unterschiedlichen Werkzeugen bearbeitet. Das Werkzeug wird beim Drehen per Vorschub an der rotierenden Welle entlanggefahren. Dabei werden Späne einer definierten Stärke vom Werkstück abgehoben wodurch eine bestimmte Form entsteht. Das Drehteil rotiert beim Bearbeiten um seine eigene Achse währenddessen das Werkzeug die zu erzeugende Kontur abfährt.

Vorteile des CNC-Drehens

  • Fertigungszeiten können präzise vorhergesagt werden
  • geringer Verschleiß
  • Fertigung hochkomplexer Bauteile möglich
  • hohe Wiederholungsgenauigkeit

Für die Fachkräfte ist die Tätigkeit an einer CNC-Maschine eine deutliche Arbeitserleichterung im Gegensatz zu den konventionellen Drehmaschinen. Neben einer sauberen Arbeit spricht auch die erhöhte Produktivität vor allem in der Serienfertigung für den Einsatz einer CNC-Drehmaschine.

Produktbeispiele für das CNC-Drehen

Haben Sie Interesse an unseren Leistungen?

Wir würden uns auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen im Bereich CNC-Drehen freuen und sehen Ihren Anfragen mit Interesse entgegen.

Maschinenliste CNC-Drehmaschinen

Diese Drehmaschinen haben wir bei uns im Einsatz:

CNC Drehmaschinen

in mm

zwei konventionelle Drehmaschinen

Drehdurchmesser
Drehlänge

bis Ø 250
bis 2500

Goodway 3300
mit angetriebenen Werkzeugen

Drehdurchmesser
Drehlänge
Futterdurchlaß

bis Ø 350
bis 700
Ø 10-Ø 90

Goodway 2600

Drehdurchmesser
Drehlänge

bis Ø200
bis 450

Goodway 2800
mit Stangenlademagazin mit angetriebenen Werkzeugen

Drehlänge
Futterdurchlaß
Stangenlänge

bis 450
bis Ø 75
bis 1000

ECOCA mit Stangenlademagazin

Drehlänge
Futterdurchlaß
Stangenlänge

bis 500
bis Ø 75
bis 1000

Monforts KNC 1000

Umlauf über Planschlitten
Umlauf über Bett
Spitzenweite
Spindelbohrung

Ø 815
Ø 1050
1550
133

Monforts KNC 85

Umlauf über Planschlitten
Umlauf über Bett
Spitzenweite

Ø 540
Ø 830
4000

Monforts KNC 600

Umlauf über Planschlitten
Umlauf über Bett
Spitzenweite

Ø 350
Ø630
1600

Was ist der Unterschied zwischen CNC-Maschinen und konventionellen Maschinen?

CNC-Maschinen (Computerized Numerical Control) sind Werkzeugmaschinen mit einer Steuerungstechnik, die Werkstücke mit exakter Genauigkeit herstellen. Sie werden auch für die automatische Fertigung von hoch komplexen Bauteilen genutzt. Heutzutage sind die CNC-Maschinen in der Lage alle Vorgänge selbstständig auszuführen. Das beginnt mit der Bestückung der Maschine, reicht über das wechseln der Werkzeuge bis hin zur Qualitätskontrolle am Ende des Fertigungsprozesses. Durch diese immense Automatisierung ergeben sich vor allem in der Serienfertigung viele Vorteile für das Unternehmen.

Im Gegensatz zu den computergesteuerten Maschinen stehen die konventionellen Fertigungsmaschinen:

Hier wird das Werkstück an das Bearbeitungswerkzeug per Kurbel oder einfachem maschinellen Vorschub herangeführt. Die Maße werden anhand von Skalen abgelesen und können dementsprechend vom Bediener angefahren werden. Die Werkzeuge müssen per Hand gewechselt und der Fertigungsprozess muss manuell durch einen Facharbeiter überwacht und kontrolliert werden.